Labels

Mittwoch, 30. Mai 2012

Mini Strawberry Cupcakes

Letzte Woche bot sich endlich mal wieder die Gelegenheit, so richtig "aufzubacken" und gleich mehrere neue Rezepte zu testen und an alten noch etwas zu feilen um sie zu perfektionieren. Und da momentan ja Erdbeer-Saison ist, musste natürlich auch etwas erdbeeriges auf die Kaffeetafel. Entschieden habe ich mich letztendlich für meine bewährten Mini Strawberry Cupcakes mit einer Erdbeer-Buttercreme als Topping und nachdem alle 30 Stück im Nu verputzt waren, kann man durchaus behaupten, dass sie wirklich gut ankommen!

Anstatt frische Erdbeeren mit Zucker und Agartine/Gelatine aufzukochen, kann man alternativ auch Erdbeermarmelade verwenden. Ich persönlich bevorzuge allerdings den frischen Erdbeergeschmack - Erdbeermarmelade hingegen wäre mit weniger Aufwand verbunden.







Das Rezept ergibt etwa 30 Mini Cupcakes oder etwa 12 normale Cupcakes.



Für den Rührteig benötigt man:

  • 40 g Butter bei Zimmertemperatur
  • 150 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 120 ml Vollmilch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • nach Belieben 3 EL getrocknete Himbeerstückchen oder pinke Zuckerperlen

Für die Erdbeer-Buttercreme benötigt man:

Tipp: Wie auch bei dem Rezept für die Buttercreme der Donauwelle gilt, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben müssen, damit die Creme nicht gerinnt. Daher evtl. den Pudding und die pürierten Erdbeeren schon am Vortag bzw. einige Stunden vorher zubereiten und auf Zimmertemperatur herunterkühlen lassen.

  • 125 g weiche Butter bei Zimmertemperatur
  • 1/2 Päckchen Erdbeer-Puddingpulver
  • 250 ml Milch
  • 250 g Erdbeeren
  • 150 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Agartine bzw. entsprechende Menge Gelatine



1. Den Ofen auf 170°C vorheizen. Etwa 30 Mini-Muffin-Förmchen (Ich benütze gerne Silikon-Förmchen) mit Papierförmchen auskleiden.
Butter, Zucker, Mehl, Backpulver und Salz mit einem Handrührgerät verrühren, bis feine Krümelchen entstehen.
Ei, Milch und Vanilleexktrakt separat verquirlen. Die Eimischung langsam unter Rühren zu den trockenen Zutaten hinzufügen und so lange quirlen, bis ein zäher Teig entsteht. Den Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen, dabei darauf achten, dass die Förmchen nur zu drei Vierteln gefüllt sind, da sich sonst unschöne "Pilzkappen" auf den Cupcakes bilden.
Bei 170°C etwa 15 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit das Backblech herausnehmen und um 180° wenden, damit die Cupcakes gleichmäßig Farbe bekommen. Gut auskühlen lassen.



2. Für die Buttercreme aus einem halben Päckchen Erdbeer-Puddingpulver (z.B. von Dr. Oetker) und 250 ml Milch nach Packungsanweisung einen Pudding kochen und gut auskühlen lassen, bis er Raumtemperatur hat.

3. Die Erdbeeren pürieren, in einen kleinen Topf geben, Zucker und Agartine hinzufügen und aufkochen. Etwa 2 Minuten köcheln lassen. (Sowohl bei Agartine, als auch bei Gelatine unbedingt nach Packungsvorschrift vorgehen!). Die Erdbeermasse ebenso gut auskühlen lassen, bis sie Zimmertemperatur erreicht hat.

4. Die Butter mit einem Handrührgerät schaumig aufschlagen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat und auch die Farbe merklich heller geworden ist.
Unter städigem Rühren mit dem Handrührgerät den Pudding löffelweise zur aufgeschlagenen Butter geben. Anschließend die Erdbeermasse ebenso löffelweise und unter Rühren zur Buttercreme geben. Vor der weiteren Verwendung etwa 1 Stunde kalt stellen, damit die Creme etwas fester wird.

5. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und in einer schraubenartigen Bewegung kleine Häubchen auf die Cupcakes spritzen. Nach Belieben mit einigen getrockneten Himbeerstückchen oder Zuckerperlen bestreuen.


Kommentare:

  1. Wow! Neuer Look deiner Seite - gefällt mir! :-)
    und die Mini-cupcakes waren super lecker :-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön! Freut mich, wenn dir das neue Design gefällt!

    AntwortenLöschen